Manuelle Therapie

Die manuelle Therapie arbeitet durch sanfte Mobilisation Gelenkfunktionsstörungen auf, mit dem Ziel der Wiederherstellung der optimalen Gelenkbeweglichkeit. Im Gegensatz zur Chiropraktik wird in der manuellen Therapie nicht in Sekundenphänomenen manipuliert, sondern sanft mobilisiert. Eine Gelenkfunktionsstörung ist in der Regel von einem erhöhten Muskeltonus, sowie einem Schmerzsignal begleitet. Der Manualtherapeut betrachtet die Funktionsstörung komplex und plant eine kausale Therapie. Dazu bedarf es einer genauen Analyse der Funktionsstörung. Warum also ist das Gelenk nicht mehr beweglich?

Die verschiedenen Ursachen werden analysiert und dann werden durch den Therapieaufbau alle Schmerz- und Funktionsregelabläufe Stück für Stück behoben. Am Ende der Therapie steht ein schmerzfreies und wieder normalbewegliches Gelenk.